Heikos Stardate Log

Stardate Webseiten Anzeige

StarTrek Online

Mittwoch, Oktober 27th, 2010

Die Legende auf dem Bildschirm
StarTrek Online ist die Online-Rollenspielversion der weltweit bekannten StarTrek-Welt. Entwickelt wurde das Spiel von Cryptic Studios. Derzeit sind mehrere Zehntausend Spieler weltweit aktiv, um sich in die Schlacht mit Klingonen und anderen Kreaturen aus dem Startrek-Universum zu wagen.

Das Spielprinzip
Im Zentrum des Geschehens stehen Weltraumschlachten, die der Spieler als Kapitän seines Schiffes ausfechten muss. Hilfe bekommt er dabei von einer Reihe computergesteuerter Crew-Mitglieder, die ebenfalls im Rang aufsteigen können. Sowohl der Charakter, der aus einer ganzen Reihe von spielbaren Rassen erstellt werden kann, als auch das Raumschiff können im Laufe des Spiels auf vielfältige Weise individualisiert werden, ganz nach dem Prinzip des Rollenspiels eben.

Die Versionen
StarTrek Online kann in fünf verschiedenen Versionen gekauft werden. Die “Star Trek Online” Version ist dabei die “Standard-Edition” die von der “Silver Edition” und der “Gold Edition” ergänzt wird. Die umfangreichste Spielversion ist die “Collector’s Edition“, die dafür natürlich auch am teuersten ist. Von dieser Edition existiert auch eine reine Online-Variante, die “Digital Deluxe Edition”, die nur über das Internet als Download zu kaufen ist und preislich zwischen der “Collectors Edition” und den anderen Versionen liegt.

Die Abos
Wie bei Online-Rollenspielen üblich, muss neben dem eigentlichen Spiel auch die Spielzeit erworben werden. Dies liegt daran, dass Online-Rollenspiele stetig weiterentwickelt werden und wartungsintensiver sind als Offline-Spiele, die nach Release bloß noch einige kleine Patches nach sich ziehen. StarTrek Online kann für einen, drei oder sechs Monate abonniert werden; im Einzelhandel sind auch Prepaid-Karten für 60 Tage Spielzeit erhältlich. Diese bieten den Vorteil, dass keinerlei Bankdaten zum Erwerb von Spielzeit benötigt werden.



Kostenlose Browserspiele

Samstag, Juli 31st, 2010

Ich vertreibe mir die Zeit ja gerne mit einem Spielchen. Deshalb ist es umso besser, dass einem die moderne Internet Community alle Mittel an die Hand gibt, seine Zeit amüsant und kurzweilig zu vertrödeln. Browsergames sind dabei das wohl effektivste Mittel der Wahl. Keine großen Installationen, keine dicken Handbücher und trotz leichten Einstiegs ein gehobenes Suchtpotential. Es gibt kaum noch etwas, das es nicht gibt: Ob Wirtschaftssimulation, Ego-Shooter oder Rollenspiel – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Außerdem sind auch die Anforderungen an den eigenen Zeitbedarf sehr unterschiedlich.

Für Menschen ohne sonstiges Leben empfehlen sich etwa Echtzeitstrategiespiele, in denen man bis 3:00 Nachts warten muss, seinen Raumschiffen nach Ankunft auf dem Planeten “Markus1987rules” neue Befehle zu erteilen. Workaholics schieben lieber eine kurze Runde des Morhunhn-Klons mit Schnappi (dem kleinen Krokodil) ein.

Wie schon erwähnt, sind diese Meilensteine der Unterhaltungskultur meist kostenlos, also stehen sie dem alten Grundsatz entgegen, was nichts kostet, sei auch nichts. Dennoch ist Vorsicht geboten: Bleibt das Basisangebot fast immer kostenlos, werden darüber hinaus kostenpflichtige Zusatzleistungen angeboten. Spätestens dann sollte man sich ernsthaft die Frage stellen, wie viel man bereit ist für ein virtuelles Möbelstück zu bezahlen. Als Leitlinie kann dabei ein kurzer Blick auf das reale Mobiliar genügen.